Digitaler Zwilling

Was ist ein Digitaler Schatten (Sekundärdaten)?

Der Digitale Schatten steht für ein genaues, digitales Abbild von Prozessen, Infos und Daten eines Unternehmens. Das digitale Abbild ist notwendig, um eine Basis für die Echtzeit-Auswertung von relevanten Daten zu bilden und daraus weitere Optimierungsmöglichkeiten abzuleiten. Der Digitale Schatten ist die unabdingbare Vorstufe für den Digitalen Zwilling.

Wichtig ist dabei, dass Informationen täglich ungefiltert erfasst werden. Das betrifft zum Beispiel die Daten über Materialflüsse in der Produktion. Die anschließende Analyse der Daten nach Mustern soll helfen, die nächsten Schritte zu prognostizieren.

Weiterführende Informationen:

https://www.immersivelearning.institute/vr-ar-glossar/

https://www.ipk.fraunhofer.de/fileadmin/user_upload/IPK/publikationen/themenblaetter/vpe_digitaler-zwilling.pdf

 

Was ist eine Digitaler Zwilling?

Ein Digitaler Zwilling ist das computergestützte Abbild eines materiellen oder immateriellen Objekts. Es handelt sich damit um ein virtuelles Modell von Prozessen, Produkten oder Dienstleistungen, welches auf realen Daten basiert. Mit Hilfe des Digitalen Zwillings lassen sich Daten analysieren, Systeme überwachen und Test-Szenarien durchspielen.

Weiterführende Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Digitaler_Zwilling

https://www.immersivelearning.institute/vr-ar-glossar/

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/digitaler-zwilling-54371